Kommentare 43

Indonesien: Kuta, Uluwatu und Ubud auf Bali

Von Auckland aus sollte es über Brisbane weiter nach Bali gehen. Fast hätte ich wieder einmal nicht ausreisen dürfen, da ich wieder einmal keinen Weiterflug vorweisen konnte. Die Zeit lief und so buchte ich hektisch in letzter Sekunde am Flughafen einen Flug von Bali nach Kuala Lumpur und durfte anschließend ausreisen. Wieder einmal Glück gehabt. In Zukunft sollte ich mich wohl ein wenig besser mit den Einreisebestimmungen meiner Zielländer auseinandersetzen… Weiterlesen

Kommentare 1.111

Neuseeland: Hobbiton, Vulkane und Geysire auf dem Weg nach Auckland

Unser Plan war es eigentlich von Wellington mit diversen Stopps bis nach Auckland per Anhalter zu fahren. Nach genauerer Betrachtung der Route wurde uns aber bewusst, dass das innerhalb von fünf Tagen und unseren geplanten Stopps extrem anstrengend werden würde. So entschieden wir uns ein letztes Mal dazu, ein Auto zu mieten und einen erneuten Road Trip zu wagen. Wir fuhren entlang der Westküste Richtung Straford, um dort in der Nähe auf einem Parkplatz im Auto zu übernachten. Am nächsten Morgen machten wir einen Ausflug zum Mount Taranaki. Unser ursprünglicher Plan sah es vor eine Wanderung zum Gipfel des Vulkans zu machen, aber wir waren leider etwas zu spät dran und so entschieden wir uns dazu, ersteinmal weiter nach New Plymouth zu fahren. Weiterlesen

Kommentare 8.197

Neuseeland: Von Queenstown auf die Nordinsel nach Wellington

Nach unserem spektakulären Road Trip befanden wir uns wieder in Queenstown. Von hier aus sollte es langsam Richtung Norden gehen. Glücklicherweise haben wir beim alltäglichen Ausgehen zwei Mädels wiedergetroffen, die wir bereits in einem Hostel in Dunedin kennengelernt hatten. Diese hatten sich bereits ein Auto gemietet und die gleichen Reisepläne wie wir. So kam es, dass wir schon am nächsten Morgen zusammen in Richtung Franz Joseph Gletscher entlang der Westküste aufbrachen.
Weiterlesen

Kommentare 409

Neuseeland: Roadtrip zu Milford Sounds, Lake Wanaka, Te Anau und Mount Cook

In Queenstown ging das Drama mit der Hostelsuche weiter. Wieder waren alle Unterkünfte und Mietwagen ausgebucht und wir mit den Nerven am Ende. Im letzen Moment wurde aber offenbar eine Reservierung storniert und so hatten wir wieder einmal Glück in letzter Sekunde und bekamen eine Unterkunft für eine Nacht. Am nächsten Morgen konnten wir nach stundenlanger Suche auch noch einen Mietwagen mit Dachzelt für die kommenden fünf Tage ergattern und somit konnte unser Roadtrip losgehen.
Weiterlesen

Kommentare 2

Neuseeland: Von Christchurch über Dunedin nach Queenstown

Von Australien aus sollte die Reise weiter nach Neuseeland gehen. Die Ausreise am Flughafen in Melbourne wäre aber fast nicht möglich gewesen, da man für die Einreise nach Neuseeland bereits einen bestätigten Ausreiseflug am Flughafen vorweisen muss. Ich hatte aber nur den Überweisungsbeleg ausgedruckt, welcher leider nicht von den Beamten am Flughafen akzeptiert wurde. Ich besaß zu dem Zeitpunkt auch noch gar keine finale Bestätigung der Airline, da ich den Flug erst wenige Stunden zuvor gebucht hatte. Kurzerhand zeigte ich einfach einen Screenshot der Buchungsanfrage auf meinem Handy vor und hoffte, dass die Beamten nicht merken, dass es sich dabei gar nicht um die finale Buchungsbestätigung handelte. Ich hatte Glück und durfte mein Gepäck aufgeben. Wie viel Glück ich generell während meiner Neuseelandreise hatte, konnte ich allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht erahnen. Weiterlesen

Kommentare 7

Australien: Melbourne ist meine Stadt

Nach dem Roadtrip entlang der australischen Ostküste wollte ich noch etwas mehr vom Land sehen und so entschied ich mich für einen Flug nach Melbourne. In Melbourne stimmte von Anfang an einfach alles. Ich lernte direkt im Airportbus und im Hostel ein paar nette Leute kennen, mit denen ich die folgenden Tage die Stadt erkundete und so ziemlich jeden Abend feiern ging.

Am ersten Tag haben wir die Free Walking Tour gemacht. Diese Stadttour ist kostenlos und man bekommt sehr viel zu sehen und erfährt eine Menge über die Geschichte der Stadt. Vom historischen Gefängnis zum Royal Exhibition Center bis hin zu mehreren Street Art Gassen wurde uns sehr viel gezeigt. Weiterlesen

Kommentare 4

Australien: Roadtrip von Brisbane nach Cairns

Von Brisbane aus führte uns unser Roadtrip weiter in Richtung Cairns. Wir fuhren über die Sunshine Coast in Richtung Noosa und machten Halt an diversen Stränden, wie z.B dem Castaway Beach. Danach ging es weiter in nach Herbey Bay, um noch rechtzeitig unsere Tour auf Fraser Island zu erwischen. Gebucht hatten wir dieses in einer Agentur in Surfers Paradise. Wir entschieden uns für eine Zwei-Tages-Tour der Dingo 4 Wheel Drive mit einer Übernachtung auf der Insel. In einer Gruppe mit dem Jeep über den Strand cruisen und dabei die Insel entdecken hat extrem viel Spaß gemacht. Zu sehen gab es unter anderem ein Schiffswrack, die Steilklippen Indian Head und wir machten diverse Fahrten durch den Regenwald. Besonders toll waren der mit hellblauen Wasser gesegnete Lake McKenzie und der vom Sand zurückgedrängte Lake Wabby.
Übernachtet wurde in einer einfachen Unterkunft ohne große Extras. Am Abend gab es dann noch ein großes BBQ mit der gesamten Gruppe und es wurde fleißig Goon getrunken. Wieder einmal ein Tag, welcher schöner hätte nicht sein können. Weiterlesen

Kommentare 12

Australien: Roadtrip von Sydney nach Brisbane

Nach fast zwei Wochen Aufenthalt in Sydney, war es endlich an der Zeit unseren Roadtrip in Richtung Cairns entlang der Ostküste zu starten. Ich hatte den Holländer, den ich in Hong Kong kennengelernt hatte, in Sydney wiedergetroffen und so war es nach ein paar Tagen der Planung endlich an der Zeit einem Campervan zu mieten. Wir entschieden uns auf Grund eines kostenlosen Upgrades für einen Campervan Grande von Jucy. Dieser bietet Schlafplätze für vier Personen und bietet mit Klimaanlage, Gaskochern, DVD-Player und Kühlschrank auch ein wenig Reisekomfort. Per Facebook hatten wir noch zwei andere Backpackerinnen gefunden, die uns auf den Weg nach Brisbane begleiten wollten. Weiterlesen

Kommentare 2

Australien: Weihnachten und Silvester in Sydney

Von Singapur ging es per Direktflug weiter nach Australien, um Weihnachten und Silvester in Sydney zu verbringen. Ein neuer Stempel im Reisepass und ein lautes „Oohlrooight, have fun in Australia“ von der coolen Beamtin am Flughafen, bestätigten den netten ersten Eindruck. Ein gelungener Start auf einem neuen Kontinent.

Über Weihnachten habe ich bei einem Kumpel in einem Studentenwohnheim der Maquire University etwas außerhalb der Stadt gewohnt. Am Heiligabend haben wir mit ein paar anderen Bewohnern aus dem Studentendorf ein BBQ veranstaltet und am ersten Weihnachtstag wurde dann nocheinmal am Coogee Beach gegrillt. Auf jeden Fall ein Weihnachten der ganz besonderen Art. Irgendwie ein merkwürdiges Gefühl Weihnachten in Sommertemperturen zu feiern… Weiterlesen

Kommentare 2

Singapur: Mehr als nur ein Zwischenstop

Hey, my friend said you are handsome. So oder so ähnlich fing mein Besuch des Stadtstaats Singapur in einer Bäckerei im Stadtteil Chinatown an. Eigentlich kein schlechter Start.
In Phuket hatte ich noch einen Engländer im Hostel kennengelernt, der den gleichen Flug nach Singapur gebucht hatte und mit dem ich die ersten zwei Tage die Stadt erkunden konnte. Wir suchten und fanden ein Hostel im Stadtteil Chinatown.
Eine Unterkunft in Chinatown eignet sich meiner Meinung nach perfekt für einen Besuch der Stadt, da fast alle Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten und Feiermöglichkeiten zu Fuß erreichbar sind. Weiterlesen